Naoberschopp Hummelbierk e.V.

Chronik
Satzung
Namen
Kontakt
Das Lied
Archiv, Presse, Fotos
Termine
Startseite

Hummelbierk
Archiv -> August 2006 - Neue Schilder für's Sommerfest
Schilder aufstellen
Ein neues Schild macht auf das Sommerfest aufmerksam.
Und sie haben es am Montag montiert (v.l.): Manfred Nolte,
Berthold Rabert, Hans Beel, Heinz Thier-Fehmer und Ludger
Thesing.
Foto: Maren Letterhaus

Neuerungen und Tradition
Die Naoberschopp Hummelbierk feiert ihr 54. Sommerfest

Nottuln. Es gibt ein Wochenende im Jahr, an dem ganz Nottuln-Süd auf den Beinen ist: Beim Sommerfest der Naoberschopp Hummelbierk kommen traditionell Jung und Alt, Nachbarn, Freunde und Bekannte zusammen. Auch in diesem Jahr wird die Nachbarschaft vom 11. bis 14. August (Freitag bis Montag) wieder kräftig zu feiern wissen und dies mittlerweile bereits zum 54. Mal.
Der Startschuss fällt am 11. August (Freitag) um 11 Uhr, wenn die Mitglieder die Mehrzweckhalle des Gymnasiums schmücken. Am Abend gibt es dann ein gemütliches Beisammensein im Biergarten, der an der Mehrzweckhalle aufgebaut wird.
Der 12. August (Samstag) gehört dann zunächst den Kindern. Ab 14.30 Uhr beginnt das Kinderfest, bei dem sowohl bekannte als auch neue Spiele angeboten werden. Kaffee, Kuchen und kalte Getränke werden natürlich bereit gehalten.
Um 20 Uhr wird der Tanzabend eingeläutet. Für ein buntes Programm sorgen die Band NANU aus Horstmar sowie die Schwiegertöchter aus Gievenbeck mit einer Showeinlage. In diesem Jahr wird erstmals eine Cocktailbar aufgebaut, die gegen 22 Uhr geöffnet wird. Von 23.30 bis 0.30 Uhr gibt es eine Happy Hour, bei der jeder Cocktail zum halben Preis verkauft wird. Die Abendkasse ist an diesem Tag ab 19 Uhr geöffnet. Für Mitglieder ist der Eintritt frei, Gäste zahlen vier Euro.
Beim Frühschoppen in der Mensa am 13. August (Sonntag) um 11 Uhr sorgt der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Laer für die musikalische Begleitung. Ab 11.30 Uhr wird dann das Hummelbierk-Restaurant geöffnet sein.
Um 14 Uhr treten die Mitglieder an der Festhalle an und marschieren von dort aus durch Nottuln-Süd. Nachdem die Fahne beim Vereinswirt des Süd-Ecks abgeholt worden ist, beginnt ab 16 Uhr das allseits beliebte Glücksschießen mit Pfeil und Bogen. Ein Puppentheater sorgt für die Unterhaltung der Kinder. Bei Tanz, Musik und Beisammensein wird der Tag langsam ausklingen. Kuchen, Kaffee und kalte Getränke gibts im Hummelbierk- Café.
Seinen Abschluss findet das 54. Sommerfest der Naoberschopp Hummelbierk am 14. August (Montag). Um 9 Uhr findet zunächst ein ökumenischer Wortgottesdienst in der Evangelischen Kirche sowie anschließend die Kranzniederlegung am Ehrenmal statt. Ein Fahrdienst für die älteren Hummelbierker wird organisiert. Anmeldungen bei den Vertrauensleuten sind bis zum kommenden Montag (7. August) möglich.
Zum Abschluss wird in der Festhalle gemeinsam gefrühstückt. Dabei werden die Lose für die Tombola verkauft. Ab 12 Uhr werden die Gewinner gezogen. Gutscheine für das Frühstück können bei den Vertrauensleuten zum Preis von 3,50 Euro erworben werden (letzte Möglichkeit am Samstag an der Abendkasse). Am Montagmorgen kosten die Gutscheine 4,50 Euro pro Gedeck, solange der Vorrat reicht. Der Vorstand weist darauf hin, dass die Festhalle erst nach dem Eintreffen der Kirchgänger geöffnet wird.
Außerdem werden alle Mitglieder darum gebeten, ihre Häuser zu beflaggen, um dem Sommerfest auch weithin sichtbar einen festlichen Rahmen zu geben. Drei der geschmückten Häuser werden mit einem Preis ausgezeichnet.

Foto: Dieter Klein
WN, 2. August 2006

Impressum/Datenschutzerklärung
zurück nach oben Startseite
  WebDesign buerger-line